Freitag, 31.08.2018,  20:00 Uhr, Eintritt: 5.-
‚Made in Africa‘
Manuuh Swai, Musiker, Produzent und Videomacher, wurde in Arusha, Tansania geboren, lebt aber seit zehn Jahren in St. Georg, Hamburg. Manuuh betreibt das Swahili Plattenlabel und koordiniert das Swahili Art Center in Tansania. Seinen Swahili Soul wird er mit einer Loopstation aufführen. Looping-Stimmen und Percussions, dann Overdub mit Gesang. Das zweite Set besteht aus Afrofusion-Musik gemischt mit Bass, Gitarre, Piano, Percussion und Gesang.
Nash Mc ist ein Rap-Künstler aus Dar es Salaam, der Hauptstadt von Tansania. Nash rappt auf Swahili und schreibt über soziale Themen und Politik. Sein Aktivismus hilft Hunderten junger Künstler in benachteiligten Gebieten in Dar es Salaam durch seine Projekte Kiswahili na Sanaa (Swahili und Kunst). In diesem Jahr wird er erneut Deutschland für das afrikanische Festival Tübingen und Rap für Flüchtlinge in Berlin besuchen.

 

Samstag, 08.09.2018, 20:30 Uhr / Einlass 20:00 Uhr, Eintritt € 8,-

Jazzmeile presents: „B3Busters“
The B3 Busters – Organ Swing & Retro Grooves

Hammondorgel kombiniert mit bluesiger Gitarre und swingenden Drums – das sind The
B3 Busters. Das Trio begibt sich zurück in die „Sixties“ auf den Spuren von Stilikonen wie
Jimmy Smith, Booker T., Wes Montgomery oder Kenny Burrell. Jazz und reichlich
Artverwandtes aus Blues und Soul sorgen für einen abwechslungsreichen Konzertabend.
Die drei Musiker verbindet ihre Umtriebigkeit auf großen wie kleinen Bühnen, in Clubs
oder auf Festivals im In- und Ausland – jeder von ihnen ist seit über 20 Jahren live unterwegs.

 

Copyright 2016 - 2018 – Kulturladen St. Georg e.V.