DAS STIFTSVIERTEL

Schon seit vielen Jahren kooperieren verschiedene Institutionen im Stiftviertel (das Quartier zwischen Steindamm und Berliner Tor sowie Lohmühlenpark und Lindenstraße) miteinander. Seit 2017 wurde klar, dass es einen höheren Bedarf für eine engere Vernetzung gibt. Daraufhin gründete sich im Sommer 2017 der Arbeitskreis Stiftsviertel, der sich seither regelmäßig trifft. Verschiedene Projekte sowie ein großes Fest sind bisher aus dem AK hervorgegangen. Die unter der Federführung des Kulturladen St.Georg entstandenen Projekte führen wir weiter unten auf.

Um dem eingeschlagenen Weg eine Richtung zu geben formulierte der Arbeitskreis Stiftsviertel ein konzeptuelles Selbstverständnis:

Vereinbarung zur Zusammenarbeit

1. Unser Selbstverständnis

Wir haben uns zum AK Stiftsviertel St. Georg zusammengeschlossen, um unser Quartier gemeinsam voranzubringen. Dazu wollen wir

2. Unsere Struktur

Gründungsmitglieder des AK Stiftsviertel St. Georg sind:

Weitere Institutionen aus dem Quartier sind eingeladen, künftig ebenfalls im AK mitzuarbeiten.

Der AK Stiftsviertel St. Georg trifft sich in unregelmäßigen Abständen, mindestens dreimal im Jahr.

Der AK Stiftsviertel St. Georg hat einen Sprecherkreis, bestehend aus drei Personen. Er wird für die Dauer von zwei Jahren von den Mitgliedern mit einfacher Mehrheit gewählt.

Jedes Mitglied im AK Stiftsviertel St. Georg entrichtet einen freiwilligen Beitrag zur Finanzierung der laufenden Organisation. Er soll mindestens 100 EUR und höchstens 250 EUR im Jahr betragen.


 

Projekte des Stiftsviertel im Kulturladen St.Georg

Die Projekte sind vor allem an die Zielgruppen im Viertel angepasst und deshalb für die Teilnehmenden auch kostenfrei. Neben den Projekten für die Senioren begründeten wir mit den „Schmetterklingen auch ein generationsübergreifendes Projekt, hier singen Kinder aus ansässigen KITAs mit den Senioren aus den Stiften unter der Leitung zweier Musikpädagoginnen Lieder die beide Gruppen näher zusammenbringen.

Für Senioren gibt es weiterhin eine monatlich stattfindende Tanzveranstaltung mit einem Profi- DJ: 60, 70, 80 Tanz Ich wird von den Tänzern gut angenommen, nicht zuletzt auch, weil die Veranstaltung im Saal des 2018 neu errichteten Hartwig-Hesse-Quartiers barrierefrei zu erreichen ist. Die bildende Kunst wird im Senioren-Projekt Cooleurs praktiziert, hier malt eine Kunsttherapeutin wöchentlich mit demenzkranken Bewohnern der Amalie-Sieveking-Stiftung in deren vertrauten Wohnraum sowie in einem offenen Angebot auch im Kulturladen. Gesungen wird im Golden Sixties-Chor unter der Leitung der Chorleiterin Natalie Kopp. Der Chor ist bei Zuhörern sowie den Mitsingenden beliebt und tritt regelmäßig bei Festen und Aktivitäten im Stadtteil auf, zuletzt sangen die Golden Sixties im Hotel Reichshof.


 

Park am Start

Am 30.06.2018 fand das stadtteilübergreifende Eröffnungsfest des Lohmühlenparks statt. Viele Einrichtungen aus St.Georg feierten unter der organisatorischen Leitung des Kulturladens ein fröhliches großes Fest mit glücklichen Besuchern, Teilnehmern und Künstlern.


Copyright 2016 - 2019 – Kulturladen St. Georg e.V.