GRUPPEN

Contrasto e.V.

Jeden ersten Montag um 20:00 Uhr

Unser deutsch-italienischer Kultur- und Bildungsverein CONTRASTO e.V. wurde 1991 von Italienern und Deutschen gegründet, die jeweils im anderen Land gelebt haben, leben oder leben wollen – und die diese Verbindung nicht nur für sich lebendig erhalten wollen. Unser Ziel ist, das Leben in und mit verschiedenen Kulturen zu fördern.

Esperanto Hamburg e.V.

Jeden Donnerstag um 19:30 Uhr.

Du willst deine Esperanto-Kennt­nisse ausbauen und verbessern? Dann lerne mit uns!

Jedes Jahr organsieren wir mindestens einen Tagesausflug, bei dem wir interessante Orte und andere Esperanto-Grup­pen besuchen. Regelmäßig zeigen wir Filme in Esperan­to. Reiseberichte, Doku­men­tationen oder auch Spiel- und Lernfilme stehen bei uns auf dem Programm. Es lohnt sich!

Jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr bieten wir im Kulturladen St. Georg in der Alexanderstraße 16 ein abwechslungs­reiches Programm. Und das an bis zu 50 Abenden im Jahr! Schau in unser Programm!

Link: Esperanto Hamburg e.V.

Fotogruppe Kopfknipser

Jeden letzten Montag um 19:00 Uhr.

Wir begannen 1997 im Kulturladen St. Georg als Fotokurs bei Philippe Bulasch. Nach der 2. Ausstellung mit dem Thema „Menschenbilder“ wurde daraus eine offene Fotogruppe. Wir sind momentan 6 aktive Teilnehmer und freuen uns über weitere interessierte Mitstreiter. Wir treffen uns jeden letzten Montag des Monats um 19.00 Uhr im Kulturladen St. Georg. Hier tauschen wir Erlebnisse, Erfahrungen und fotografische Möglichkeiten in technischer sowie gestalterischer Hinsicht aus. Uns interessieren Kulturen und Menschen. Unsere Sichtweisen geben wir in einer jährlichen Ausstellung mit Themen wie z.B. „Alltagsmänner“, „Umbruch, der Rhythmus im Wandel“, „Unterwegs“ gerne weiter.

Leitung: Philippe Bulasch

Gesellschaft für bedrohte Völker

Jeden ersten Mittwoch um 19:30 Uhr.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) ist eine internationale Menschenrechtsorganisation. Sie setzt sich für verfolgte und bedrohte ethnische und religiöse Minderheiten, Nationalitäten und indigene Gemeinschaften ein. Wir ergreifen Partei für die Opfer von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, nennen die Täter und ihre Helfershelfer schonungslos beim Namen. Auch wenn aus Opfern später Täter werden, schweigen wir nicht. Denn wir stehen zu unserer Leitlinie “Auf keinem Auge blind”.

Die RG-Hamburg trifft sich ab Februar 2020 jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr im Kulturladen St. Georg. Interessierte sind herzlich willkommen. 

Link: GfbV Regionalgruppe Hamburg

Le cercle des amis berbères

Jeden Freitag um 18:30 Uhr.

Netzwerk Grundeinkommen

Jeden dritten Montag um 19:00 Uhr.

Wir setzen uns mit dem Hamburger Netzwerk Grundeinkommen schon heute für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein, weil wir Realistinnen und Visionäre zugleich sind. Menschen aus der ganzen Stadt engagieren sich bei uns überparteilich: Unternehmerinnen und Lebenskünstler ebenso wie Zeitarbeiter, Ingenieurinnen und Studierende. Bei aller Vielfalt überzeugt uns der Gedanke, dass die Zeit dafür reif ist, einen Epochenschritt hin zu mehr ökonomischer Vernunft und besseren Lebenschancen zu gehen.

Link: Hamburger Netzwerk Grundeinkommen

Polen AKTIV Treffen

Jeden ersten und dritten Samstag um 16:00 Uhr.

Sprachbrücke Hamburg

Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr.

Wir reden, damit Sprache verbindet.

Sprachförderung ist ein wesentlicher Schwerpunkt in Hamburg, damit Menschen mit Migrationshintergrund eine gleichberechtigte Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erreichen.

Mit dem Projekt „Sprache im Alltag“ bietet Sprachbrücke-Hamburg e.V. Gesprächsangebote in der Amtssprache Deutsch im gesamten Hamburger Stadtgebiet verteilt an. Diese richten sich an erwachsene Zuwanderer, die ihre Sprachkenntnisse durch eine regelmäßige Teilnahme festigen und vertiefen möchten. 

Anders als bei Deutschunterricht fokussiert das Angebot mittels Gesprächen und Diskussionen auf die praktische und lebensnahe Anwendung der deutschen Sprache. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Gespräche wechseln monatlich und richten sich nach den Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmer.

Link: Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Treff kulturinteressierter Frauen

Jeden dritten Donnerstag um 11:00 Uhr.

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Jeden zweiten Montag um 19:00 Uhr.

Wir wollten uns hiermit für Trennungskinder einsetzen, die in Deutschland nach Trennung und Scheidung leider viel zu häufig den Kontakt zu einem Elternteil verlieren. In der Mehrheit der Fälle ist der Kontakt zum Vater beeinträchtigt. Wir finden, dass Mama wichtig ist und Papa auch. Alle Kinder brauchen beide Eltern!

Link: Väteraufbruch für Kinder e.V.