Ausstellung

Aktuelle Ausstellungen

Im Wechsel werden die unterschiedlichsten Stilrichtungen der Kunst sowie Ausstellungen mit dokumentarischem Charakter präsentiert. Die Themen sind sowohl gesellschaftspolitisch als auch länderspezifisch. Es gibt Malerei, Zeichnungen, Karikaturen, Fotos und Collagen als Techniken, weniger jedoch Objekte und Skulpturen, da die Räumlichkeiten zu vielfältig genutzt werden. Dabei haben St. Georger Künstler*innen den Vorzug, aber es gibt auch andere Kriterien, wie Ausgewogenheit zwischen Männern und Frauen, Künstler*innen aus verschiedenen Ländern und Innovation.

Da es nach wie vor zu wenig günstige Ausstellungsflächen in Hamburg gibt, haben wir jedes Jahr zahlreiche Anfragen, so dass wir nur einen Teil umsetzen können. Dabei ist für uns der Aspekt, Künstler*innen die Möglichkeit der Öffentlichkeit zu geben, vorrangig vor dem Kriterium des Verkaufs.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Anwesenheit der Künstler*innen bei den Vernissagen, so dass sie ihre Bilder erklären und die Betrachtenden sie befragen können. Die Kunst wird „anfassbar“ und ein direkter Austausch ermöglicht. Auch wenn wir eine Auswahl von Ausstellungen vornehmen, sind die Absprachen nur grundsätzlicher Art; letztendlich liegt der Gestaltungsrahmen bei den Künstler*innen, denn es kann nicht unser Anspruch sein, nur den “Kunstgeschmack” der Mitarbeiter*innen an den Wänden zu sehen.

 

Ausblick

16. Internationales Frauenfestival

Im Rahmen der Gemeinschaftsausstellung zum Weltfrauentag und zum 16. internationalen Frauenfestival präsentieren die vier Künstlerinnen
Nekissa Behroozfard, Mairen Hernandez, Mahdieh Mirmoezi und Behnaz Vassighi  
Malerei und Fotografie.

Wir feiern zusammen mit Euch die erste Vernissage  in diesem Jahr
mit Musik und Gesang von Mairen Hernandez und Ayda Rasgoo.

Vernissage So. 11.04.21 I 15 Uhr

Ausstellung 11.04. – 07.05.21
Zeitweise sind räumliche Einschränkungen möglich.

“Wenn wir Frauen gemeinsam unsere Ziele verfolgen,
uns weiter um mehr Gleichberechtigung bemühen,
dann wird diese Welt eines Tages eine bessere sein!”
sagt die Festivalleiterin Behnaz V. Vassighi.

Jana Osterhus I Kunstausstellung

Die Letzten ihrer Art … und die Anderen

„Rund 400 Tierporträts unter dem Titel ‚Die Letzten ihrer Art …
und die Anderen‘ sind es bisher, 1001 hat Jana Osterhus versprochen.
Die Arbeiten haben Humor, Nähe, Verspieltheit – in
mir erschaffen sie Verbindung zu diesen Wesen, von denen
manche aus einer anderen Welt zu kommen scheinen. Diesen
Werken gelingt, was zahllose Auseinandersetzungen mit ihren
Appellen an mein Pflichtbewusstsein nur unzulänglich schaffen:
Sie rühren mein Herz. Das Betrachten der wunderschönen Arbeiten
von Jana Osterhus verstärkt in mir den Wunsch, dass sie
alle auch in Zukunft leben können. Auch der Schleimaal.“
Helmut Fuchs Bardun

Vernissage Sonntag, 09.05.21 ab 15:30 Uhr
Ausstellung 9. Mai bis 11. Juni 2021

Fundament

Fotografie- Ausstellung von Idona Asamoah, Andreas Klinger und Heriberto Noppeney

Drei Künstler von drei verschiedenen Kontinenten mit drei unterschiedlichen Perspektiven

“Ohne festen Untergrund würde kein Baum Wurzeln schlagen,
und der Lebensweg unserer Existenz könnte nicht beginnen.
Steine strahlen Stärke aus, geben uns Schutz, Sicherheit und haben etwas von Unendlichkeit.
Form, Struktur und Oberfläche machen jeden Stein einzigartig.
Wir haben uns mit Mitteln der Fotografie künstlerisch mit dem Thema auseinandergesetzt.
Dabei hat jeder Künstler seine Arbeitsweise und Interpretation.”

Vernissage Sonntag, 13.06.21 ab 15:30 Uhr
Ausstellung bis Freitag 09.07.21

Zeitweise sind räumliche Einschränkungen möglich.