GFBV

Gesellschaft für bedrohte Völker

Jeden ersten Mittwoch um 19:30 Uhr.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) ist eine internationale Menschenrechtsorganisation. Sie setzt sich für verfolgte und bedrohte ethnische und religiöse Minderheiten, Nationalitäten und indigene Gemeinschaften ein. Wir ergreifen Partei für die Opfer von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, nennen die Täter*innen und ihre Helfershelfer*innen schonungslos beim Namen. Auch wenn aus Opfern später Täter*innen werden, schweigen wir nicht. Denn wir stehen zu unserer Leitlinie “Auf keinem Auge blind”.

Die RG-Hamburg trifft sich ab Februar 2020 jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr im Kulturladen St. Georg. Interessierte sind herzlich willkommen. 

Link: GfbV Regionalgruppe Hamburg